Wie erstelle ich ein Presseclipping?

Irina Malievski
11.05.2017 10:21

Das Presseclipping ist ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskommunikation und umfasst die Medienbeobachtung sowie das Monitoring von PR-Aktionen in der Öffentlichkeit. Das Ziel des Presseclippings besteht darin, zu einem bestimmten Thema oder zu einem Unternehmen alle in den Medien veröffentlichten Inhalte zu recherchieren, zu erfassen und auszuwerten.

Wie erstelle ich ein Presseclipping für Printmedien?

Das Presseclipping von Printmedien können Sie für Tages- und Wochenzeitungen, Publikumszeitschriften, Anzeigenblätter, Special-Interest-Zeitschriften sowie Fach- und Kundenzeitschriften erstellen. Beobachten und analysieren Sie die ausgewählten Medien zu bestimmten Themen oder zu Ihrer Medienpräsenz. Wenn Sie einen Beitrag zu dem ausgewählten Thema finden, ist es wichtig, diese Informationen in einer separaten Mediendatei zu dokumentieren und gemeinsam mit dem Originalbeitrag zu archivieren. Es empfiehlt sich, die folgenden Informationen bei der Erstellung des Presseclippings für Printmedien zu erfassen:

  • Titel der Publikation
  • Autor
  • Erscheinungsdatum
  • Medienart
  • Seiten-Platzierung
  • Umfang des Beitrags
  • Veröffentlichung mit Bild oder ohne Bild
  • Reichweite des Mediums

Die manuelle Recherche in Printmedien erweist sich häufig als eine sehr zeit- und ressourcenintensive Aufgabe. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, einen spezialisierten Dienstleister für das Erstellen des Presseclippings zu beauftragen. Die folgenden Dienstleister übernehmen für Sie das Presseclipping und monitoren regelmäßig Ihre Medienpräsenz anhand bestimmter Keywords oder Themen:

Aber auch bei der eigenständigen Erstellung des Presseclippings für Printmedien gibt es Möglichkeiten, mit Hilfe von Onlinetools den manuellen Aufwand zu reduzieren, indem Sie prüfen, ob die ausgesuchten Printmedien ein Onlinearchiv haben. Hier können Sie gezielt nach den gewünschten Informationen recherchieren:

Bei der Recherche in den Onlinetools können Sie verschiedene Suchfilter auswählen und nutzen, um möglichst treffgenaue Ergebnisse für das Monitoring zu erhalten.

Presseclipping: Beispiel Suchfilter bei Google Scholar

So bieten zum Beispiel die folgenden Printmedien einen Online Archiv an:

Auch hier können Sie die Anzahl der richtigen Suchtreffer durch die Einstellung von Suchfiltern optimieren.

Presseclipping: Beispiel für Suchfilter bei der F.A.Z.

Wie erstelle ich ein Presseclipping für Online-Medien?

Bei der Erstellung des Presseclippings für Online-Medien, können Sie eine Vielzahl von verschiedenen Medienformaten beobachten und analysieren:

  • Webseiten
  • Online-Magazine
  • Presseportale
  • Blogs
  • Foren
  • Social Media
  • Dokumenten Netzwerke
  • Business Netzwerke

Auch bei der Erstellung des Presseclippings von Online-Medien ist es wichtig, die gefunden Beiträge zum Unternehmen oder zu dem von Ihnen im Voraus definierten Thema, zusammen mit weiteren relevanten Informationen, zu dokumentieren und zu archivieren:

  • Titel
  • Autor
  • Quelle
  • URL
  • Veröffentlichungsdatum
  • Reichweite der Veröffentlichung

Presseclipping: Besipiel Archivierung von Online-Medien

Bei der Erstellung des Presseclippings für Online-Medien gibt es unterschiedliche Optionen, den manuellen Aufwand zu verringern. Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Tools, die Sie nutzen können, um Ihre Medienpräsenz in den Online-Medien zu monitoren:

Wie erstelle ich ein Presseclipping von Online-Pressemitteilungen?

Online-Pressemitteilungen sind ein wichtiger Bestandteil der Online-PR und werden in der Unternehmenskommunikation zur weitreichenden Veröffentlichung von Unternehmensinformationen eingesetzt. Dabei werden die Online-Pressemitteilungen auf einer Vielzahl von verschiedenen Online Presseportalen veröffentlicht. Mit dem Presseverteiler von PR-Gateway können Sie sich die manuelle Recherche in den verschiedenen Presseportalen erleichtern. Mit der Veröffentlichung Ihrer Online-Pressemitteilung über PR-Gateway erhalten Sie in einem kostenlosen Report einen Überblick über die weitreichende Veröffentlichung der PR-Mitteilung. 

 In dem Premium-Report+ von PR-Gateway erhalten Sie noch weitere wichtige Informationen für das Presseclipping von Online-Pressemitteilungen:

  • wann wurde Ihre Mitteilung auf welchem Portal veröffentlicht
  • die Reichweite der verschiedenen Portale
  • den Direktlink zu der Veröffentlichung

Der Premium Report+ lässt sich als Nachweis für das Presseclipping für Ihre Partner, Vorgesetzten oder Kunden herunterladen.

Mit dem Versand Ihrer Pressemitteilung über PR-Gateway erreichen Sie eine große Bandbreite an Online Medien:

  • Reichweitenstarke Online Presseportale und Nachrichtenportale, wie Firmenpresse, Inar, Fair News
  • Je nach Thema: nationale, internationale oder regionale Presseportale
  • Fachportale und Themenportale, wie Internet World Business, iBusiness, Business-Wissen
  • Branchen- und Medienblogs, wie E-Commerce-Blog, Finanzen.net
  • Experten-Netzwerke wie Brainguide, Competence-Site, Absatzwirtschaft-Biznet
  • Dokumentenportale und Content-Netzwerke (z.B. Slideshare, Scribd, Issuu)
  • RSS-Portale
  • Bei Veranstaltungsankündigungen: Veranstaltungsportale
  • Social Media, wie z.B. Twitter, Facebook, XING, LinkedIn, Google+
  • Bilder-Netzwerke für Pressebilder, wie Pinterest, Flickr, Instagram

Weitere Leseempfehlungen:

PR-Gateway kostenlos testen

Presseverteiler für reichweitenstarke Online-PR

Sie benötigen mehr Hilfe? Wir sind für Sie da:  PR-Gateway

 

Tags: Presseclipping
Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich